Die deutschen Stabhochspringerinnen sind bei der WM in Daegu geschlossen ins Finale am Dienstag (12.05 Uhr) eingezogen.

Rekordhalterin Martina Strutz und Vize-Europameisterin Silke Spiegelburg übersprangen jeweils 4,55 Meter, Kristina Gadschiew kam mit 4,50 Meter unter die besten Zwölf.

Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa (Russland) reichte wie Brasiliens Hallen-Weltmeisterin Fabiana Muruer ein einziger Sprung über 4,55 zum Finaleinzug.

Dagegen musste die Weltjahresbeste Jennifer Suhr (USA/4,91) nach zwei Fehlversuchen über 4,50 kräftig zittern, ehe sie mit 4,55 wie die souveräne Berlin-Weltmeisterin Anna Rogowska (Polen) ins Finale einzog.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel