Der Titel bleibt in Äthiopien. Ibrahim Jeilan gewann am 2. Tag der WM in Daegu als Nachfolger von Kenenisa Bekele Gold über 10.000 m.

Der 22 Jahre Junioren-Weltmeister von 2006 siegte nach dem Ausscheiden des viermaligen Weltmeisters und Olympiasiegers in der zweiten Häfte des Rennens in 27:13,81 Minuten.

Dabei fing er noch den fast enteilten britischen Europameister Mo Farah ab, der in 27:14,07 Silber gewann. Bronze ging in 27:19,14 an Cross-Weltmeister Imane Merga, einen weiteren Äthiopier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel