Für Steffen Uliczka war die Leichtathletik-WM in Daegu/Südkorea bereits nach dem Vorlauf über 3000 m Hindernis beendet.

In 8:37,35 Minuten scheiterte der EM-Sechste von de SG Kronshagen/Kiel als Zehnter Deutscher in Runde eins.

Zu diesem Zeitpunkt waren 29 Athleten des insgesamt 71-köpfigen Teams des Deutschen Leichtathletik-Verbandes angetreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel