Carmelita Jeter ist die schnellste Frau der Welt.

Die Amerikanerin gewann am dritten WM-Tag von Daegu das 100-m-Finale. Bei starkem Gegenwind von 1,4 m schlug sie in 10,90 Jamaikas Staffel-Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown (10,97). Bronze gewann in 10,98 Kelly-Ann Baptiste (Trinidad und Tobago).

Als Vierte ging Jamaikas Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser-Pryce in 10,99 leer aus.

Yasmin Kwadwo aus Wattenscheid war im Halbfinale bei starkem Gegenwind als Siebte in 11,54 Sekunden ausgeschieden. Den Vorlauf hatte Leena Günther (Köln) nicht überstanden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel