Susanne Hahn hat als Siegerin des 7. Düsseldorf-Marathon die Norm für die WM in Berlin (15.-23. August) geschafft. Die Saarbrückerin steigerte sich auf 2:29:26 Stunden und lag im Ziel über 13 Minuten vor Melanie Schulz, die bei ihrem Debut in 2:42:47 Zweite wurde.

Schnellster im Feld der rund 4000 Marathonläufer war überraschend der als Tempomacher engagierte David Langat (2:10:46). Als Dritter verpasste Andre Pollmächer in 2:13:16 Stunden die WM-Norm um nur 13 Sekunden.

Persönliche Bestzeit lief als Sechster in 2:13:42 auch Martin Beckmann

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel