DLV-Präsident Clemens Prokop sieht Deutschlands Chancen auf weitere Leichtathletik-Veranstaltungen auf Weltebene schwinden: "Betrachtet man, was Länder und Städte heute investieren, geht das in Bereiche, die es schwer machen, noch einmal so eine Veranstaltung in Deutschland zu präsentieren".

16 Jahre nach den Titelkämpfen in Stuttgart ist der Etat des WM-OKs dieses Mal mehr als doppelt so hoch wie 1993.

1993 machte der DLV auch noch Gewinn und baute sich davon sein "Haus der Leichtathletik" in Darmstadt. Diese Zeiten sind längst vorbei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel