Der Bundestags-Sportausschuss ist enttäuscht darüber, dass die Marathonstrecke der WM in Berlin nicht unmittelbar am Reichstag entlang führt.

"Es haben sich leider nicht nachvollziehbare Sicherheitsbedenken von ein paar Experten durchgesetzt", bedauert der Ausschuss-Vorsitzende Peter Danckert. "Das ist eine ganz ärgerliche Entscheidung."

Der Sportausschuss hatte sich für eine Streckenführung vor dem Haupteingang des Reichstags ausgesprochen und dafür bei der Bundestagsverwaltung geworben. Diese Bemühungen schlugen fehl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel