Eine Schiedskommission hat die zweijährige Sperre der NADA Österreichs gegen Langstreckenläuferin Susanne Pumper bestätigt.

Damit schloss sich die unabhängige, nationale Kommission dem Urteil des Rechtsausschusses an. Die 38-Jährige Pumper war im Frühling zweimal positiv auf das Ausdauermittel Epo getestet worden.

Pumper könnte vor dem CAS in Berufung gehen, sagte am Mittwoch aber der österreichischen Nachrichtenagentur "APA"!: "Ich gehe sicher nicht mehr vor ein Sportgericht, die halte ich nicht für objektiv und unabhängig."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel