Hallen-Europameisterin Ariane Friedrich machte einen guten Sprung in die Freiluft-Saison: Die Hochspringerin siegte bei den nationalen Hochschulmeisterschaften in Darmstadt unangefochten mit 1,95 m und schaffte damit auf den Zentimeter genau die doppelt geforderte WM-Norm.

Auch Raul Spank übersprang die Norm mit 2,31 m und kann für die für die Weltmeisterschaften in Berlin planen.

Speerwerferin Linda Stahl schaffte mit der Sieg-Weite von 62,48 m erstmals die zweimal geforderte WM-Norm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel