Moritz Cleve vom TV Wattenscheid ist als erstem deutschen Zehnkämpfer die WM-Norm für Berlin geglückt.

Der an der Kansas State University studierende 22-Jährige gewann im texanischen Lubbock einen Mehrkampf mit 8004 Punkten und ist damit neues Mitglied im "Klub der 8000er".

Die deutsche Konkurrenz um Hallen-Ex-Weltmeister Andre Niklaus wird am Pfingst-Wochenende im österreichischen Götzis und am 20./21. Juni in Ratingen um die WM-Tickets kämpfen. Dort finden die beiden entscheidenden Qualifikationswettkämpfe statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel