Die deutschen Kugelstoßerinnen haben zum Auftakt der 35. Halleschen Werfertage aufgetrumpft und für einen Dreifachsieg gesorgt.

Die WM-Dritte Nadine Kleinert gewann mit 19,50 m vor der Hallen-WM-Zweiten Denise Hinrichs, die mit 19,47 m eine persönliche Freiluft-Bestmarke aufstellte. Petra Lammert wurde bei ihrem ersten Sommerstart mit 19,07 m Dritte.

Damit hat neben Kleinert auch Hinrichs zum zweiten Mal die WM-Norm von 18,20 m überboten und die Basis für ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Berlin gelegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel