Der ehemalige Dopingsünder Dwain Chambers hat den 100-m-Sprint beim Meeting im griechischen Kalamat gewonnen.

Der Brite siegte in einer Zeit von 10,06 Sekunden und lief damit die schnellste Zeit eines Europäers in diesem Jahr. Zweiter wurde sein Landsmann James Dasaolu in 10,25 Sekunden vor dem Amerikaner Philippe DeRosier (10,31).

Chambers, der für sein Land nicht mehr bei Olympia starten darf , war im Zusammenhang mit dem Balco-Skandal mit der Designerdroge THG erwischt und von November 2003 bis November 2005 gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel