In glanzvollen 19,58 Sekunden über 200 m schürte Dreifach-Weltmeister Tyson Gay (USA) zweieinhalb Monate vor der WM die Hoffnung auf ein hochkarätiges Giganten-Duell mit Jamaikas Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt.

Bei 1,3 Sekunden Rückwind erzielte der 26-Jährige beim Grand-Prix-Meeting in New York die drittbeste Zeit, die jemals gelaufen wurde. Als Zweiter blieb auch Wallace Spearmon (USA) in 19,98 noch unter 20 Sekunden.

"19,5 Sekunden waren ein Ziel, das ich hatte. Dann bin ich einfach gelaufen wie um mein Leben", meinte Tyson Gay.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel