Christiane Pilz hat auf der zweiten Station der WM-Serie der Triathleten in Madrid das Siegerpodest nur knapp verpasst und belegte den vierten Platz.

Nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen lag die Rostockerin mit ihrer Zeit von 2:06:01 Stunden nur drei Sekunden hinter Siegerin Andrea Hewitt (Neuseeland). Auf Platz zwei kam Lisa Norden (Schweden) vor Jessica Harrison (Frankreich).

Als zweitbeste Deutsche kam Anja Dittmer auf Platz zwölf. Ricarda Lisk kam auf Rang 26. Svenja Bazlen und Sarah Fladung kamen nicht ins Ziel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel