Neben dem DLV wird auch Berlin als Gastgeber der WM (15. bis 23. August) einen eigenen WM-Club für Sponsoren, Gäste und Medienvertreter eröffnen.

Der Champions Club, den es schon bei den Winterspielen 2006 in Turin und den Sommerspielen 2008 in Peking gab, wird im International Club Berlin in nur fünfminütiger Entfernung vom Olympiastadion am Theodor-Heuss Platz gastieren.

Dort sollen deutsche und internationale Top-Athleten präsentiert werden. Für ihre Verpflichtung ist Gerhard Janetzky, Chef des Golden-League-Sportfestes ISTAF, zuständig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel