Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) will sich bei seiner Entscheidung über eine mögliche Weiterbeschäftigung von Kugelstoß-Bundestrainer Werner Goldmann nicht unter Zeitdruck setzen lassen.

"Wir werden uns mit dem Bundesinnenministerium und dem Deutschen Olympischen Sportbund beraten. Das wird aber nicht von heute auf morgen gehen", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop.

Der weitere Umgang mit der brisanten Personalie werde "in aller Ruhe" abgestimmt und könne "nur im Einvernehmen" mit DOSB und BMI beschlossen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel