Sergej Litvinov hat als zweiter deutscher Hammerwerfer die Norm für die WM in Berlin (15.-23. August) erfüllt. Als Fünfter der Militär-WM in Sofia überbot der 23-Jährige von der LG Frankfurt mit 77,98 m erneut die zweimal geforderten 77,50 m.

Der Leverkusener Markus Esser, mit 78,04 m Vierter beim Sieg des Weißrussen Pawel Krijuzki (78,98), hatte die Norm zuvor bereits voll erfüllt und meinte: "Schade, dass zwei Zentimeter an einer Medaille fehlten."

Jens Rautenkranz (USC Mainz), belegte mit 72,43 Metern den sechsten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel