Die Speerwerfer Matthias de Zordo und Mark Frank haben bei der Militär-WM in Sofia für einen deutschen Doppelsieg gesorgt.

De Zordo setzte sich mit 79,92 m gegen Frank durch, der auf 77,76 m kam. An der als WM-Norm für Berlin (15. bis 23. August) geforderten Marke von 81,00 m scheiterten jedoch beide. Frank hat sie bereits einmal übertroffen.

Speer-Gold und -Silber waren am Schlusstag der Titelkämpfe Medaillen Nummer drei und vier für Deutschland. Zuvor hatte Kugelstoßer Ralf Bartels gesiegt, 400-m-Läuferin Claudia Hoffmann wurde Dritte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel