Der ehemalige DLV-Präsident Helmut Digel hat sich für den Erhalt des ISTAF in Berlin als bedeutendstes deutsches Meeting ausgesprochen.

Zugleich bot sich das Mitglied des Councils des Weltverbandes IAAF als Moderator in der Diskussion um die ISTAF-Zukunft an.

"Das ISTAF ist das traditionsreichste Meeting der Welt und ein schützenswertes Gut", sagte der Tübinger Soziologie-Professor. "Wir sollten nochmal darüber nachdenken, wie wir mit dem aktuellen Ärger umgehen. Ich helfe gern, wenn ich gefragt werde."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel