Ariane Friedrich hat beim ISTAF in Berlin mit 2,06 m einen deutschen Rekord im Hochsprung erzielt.

Die Hallen-Europameisterin verbesserte gleich im ersten Versuch die 18 Jahre alte Bestleistung, die Olympiasiegerin Heike Henkel 1991 beim WM-Sieg in Tokio mit 2,05 m aufgestellt hatte. "Deutscher Rekord, Wahnsinn! Tut mir leid Heike", freute sich Friedrich nach dem Wettkampf. Am Weltrekord von 2,09 m scheiterte sie in drei Versuchen nur knapp.

Es war zugleich Jahres-Weltbestleistung und der 20. Wettkampf von Friedrich im 2-m-Bereich. Zuvor hatten erst sieben Hochspringerinnen in der Welt 2,06 m oder mehr geschafft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel