Doppel-Olympiasieger Kenenisa Bekele aus Äthiopien plant keinen Doppelstart bei der WM in Berlin (15. bis 23. August).

"Wenn ich im Jackpot-Rennen der Golden League bleibe und dort alle Rennen bestreite, wird es von der Kondition her schwer, bei der WM die 5000 und 10.000 m zu bestreiten", sagte der 27-Jährige in Berlin. Derzeit sei seine Vorbereitung allein auf die 10.000 m ausgerichtet.

Bekele hatte beim 68. ISTAF im Olympiastadion die 5000 m gewonnen und sich damit die Chance auf die Million des Golden-League-Jackpots erarbeitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel