Michael Schrader hat seinen Start beim Mehrkampf-Meeting am Wochenende in Ratingen abgesagt.

Als Grund für die Absage wurde die physische und mentale Belastung, der der 21-Jährige seit seinem sensationellen Erfolg im österreichischen Götzis Ende Mai ausgesetzt gewesen sei, genannt. "Durch eine entsprechende Regeneration soll eine optimale WM-Vorbereitung gewährleistet werden."

Zum Verzicht hätten Trainer Torsten Voss, DLV-Zehnkampf-Teamleiter Claus Marek und die medizinische Abteilung des Teams geraten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel