Eine Woche nach seinem U-20-Weltrekord hat Kugelstoßer David Storl auch die doppelt geforderte B-Norm für die WM der Aktiven in Berlin (15. bis 23. August) erstmals erfüllt.

Der U-18- und U-20-Weltmeister stieß bei den sächsischen Meisterschaften in Kamenz die 7,25-kg-Kugel 20,16 m weit und kann sich nun Hoffnungen auf einen Start in Berlin machen. Die B-Norm steht bei 20,00.

Acht Tage zuvor hatte der 18-jährige Storl das 6-kg-Gerät auf den Weltrekord von 22,34 m befördert. Seine Bestleistung mit der schweren Kugel stand bislang bei 19,48 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel