Als zweiter deutscher Hürdensprinter hat Alexander John die B-Norm für die WM in Berlin (15. bis 23. August) erfüllt.

Beim Sportfest in Bottrop/Nordrhein-Westfalen lief der 23-Jährige im Vorlauf über 110 m Hürden 13,54 Sekunden und blieb eine Hundertstelsekunde unter den geforderten 13,55 Sekunden.

Zuletzt war schon Helge Schwarzer zum zweiten Mal unter der Norm geblieben. Eine A-Norm haben zudem Matthias Bühler, Willi Mathiszik und Jens Werrmann. Der DLV kann drei WM-Tickets vergeben. Die Entscheidung fällt bei der DM in Ulm (4./5. Juli).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel