Hallen-Europameisterin Ariane Friedrich hat ihre Siegesserie beim Hochsprung-Meeting im baden-württembergischen Bühl ausgebaut. Sie gewann mit 1,95 m und ist damit 2009 weiter ungeschlagen. Sie sprang bei mittlerweile 13 Gelegenheiten am höchsten.

Nach dem deutschen Rekord vom ISTAF in Berlin (2,06) und dem Sieg bei der Team-EM (2,02) erwiesen sich in Bühl 2,01 m als zu hoch. Friedrich, Goldkandidatin für die Heim-WM in Berlin (15. bis 23. August), riss bei zeitweisem Regen dreimal.

Den Sieg bei den Männern sicherte sich Tim Riedel mit 2,18 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel