Trotz leichten Gegenwindes lief Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt bei Jamaikas Ausscheidungen für die WM in Berlin vom 15. bis 23. August über 100 m in 9,86 Sekunden Jahres-Weltbestzeit.

Neben dem 22-jährigen Weltrekordler qualifizierte sich dessen Vorgänger Asafa Powell in 9,97 und Michael Frater in 10,02 für den Saisonhöhepunkt.

Für weitere Jahres-Weltbestleistungen sorgten bei Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser mit 10,88 Sek. trotz starken Gegenwinds von 1,5 m pro Sek. über 100 m und Isa Phillips in 48,05 Sek. über 400 m Hürden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel