Zwei Jahre nach seiner Bronzemedaille von Osaka hat Danny Ecker seine Chance auf den Start bei der WM in Berlin (15.-23. August) praktisch verspielt.

Der 31-Jährige, der vor einer Woche wegen muskulärer Probleme die Jagd nach der fehlenden Norm (5,70 m) beim Meeting in Hof/Bayern aufgegeben hatte, kann am Wochenende bei der DM in Ulm nicht starten.

"Unsere Richtlinien sagen aus, dass am Dienstag Athleten mit Norm zu nominieren sind. Drei haben sie bereits erfüllt", sagte Sportdirektor Jürgen Mallow vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel