Staffel-Olympiasiegerin Sanya Richards hat beim Golden-League-Sportfest in Oslo die 400 m in der Jahres-Weltbestzeit von 49,23 Sekunden gewonnen.

Die Amerikanerin blieb damit im Rennen um den mit einer Million US-Dollar gefüllten Jackpot und behauptete sich klar vor der Olympia-Zweiten Shericka Williams (Jamaika/49,98). Eine Enttäuschung erlebte Olympiasiegerin Christine Ohuruogu (GB), die in 51,19 Sekunden nur enttäuschende Sechste wurde.

Auch Langstrecken-Olympiasieger Kenenisa Bekele gewann sein Rennen und kann auf das Geld hoffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel