Dreispringerin Katja Demut ist bei der Leichtathletik-DM in Ulm zur A-Norm für die WM in Berlin und zu ihrem vierten Freiluft-Titel insgesamt geflogen.

Die Jenaerin, die auch in der Halle schon zweimal gewann, landete exakt bei den geforderten 14,20 Metern und verwies die bis zum letzten Versuch führende Ekaterina Menne auf den zweiten Platz. Bronze holte Kristin Gierisch, die nun wie Demut auf einen WM-Start hoffen kann.

Den Weg zur WM schlug auch 400-m-Hürdenläufer Thomas Goller ein, der im Vorlauf 49,37 Sekunden rannte und B-Norm blieb.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel