In der europäischen Jahresbestzeit von 11,24 Sekunden hat 100-m-Sprinterin Marion Wagner bereits im Vorlauf der Leichtathletik-DM in Ulm überrascht.

Die 31-jährige Mainzerin, die sich im letzten Karrierejahr befindet, war trotz 0,4 m/s Gegenwind sieben Hundertstelsekunden schneller als jemals zuvor in ihrer Laufbahn. Sie blieb zudem deutlich unter der doppelt geforderten WM-Norm für Berlin, die bei 11,30 steht.

Auch Verena Sailer, deutsche Meisterin der vergangenen drei Jahre, schaffte als Siegerin ihres Laufes in 11,28 Sekunden die WM-Norm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel