Diskus-Vizeweltmeister Robert Harting sicherte sich bei der Leichtathletik-DM in Ulm seinen dritten Titel in Serie.

Der Berliner gewann mit guten 67,69 Metern vor dem ebenfalls für die WM in Berlin qualifizierten Markus Münch (62,09) und dem Magdeburger Martin Wierig (61,96).

Über 400 Meter Hürden lief Thomas Goller zur WM-Norm. Der Wattenscheider gewann das Finale in 49,20 Sekunden und blieb fünf Hundertstel unter den geforderten 49,25. Silber ging an den Frankfurter Christian Duma (50,59), Bronze an den Sindelfinger Stephan Stoll (50,79).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel