Der Zehnkampf-Olympiadritte Leonel Suarez hat dem deutschen Newcomer Michael Schrader die Führung in der Weltrangliste abgenommen.

Der Kubaner erzielte bei den Karibischen und Zentralamerikanischen Meisterschaften der Leichtathleten in Havanna 8654 Punkte und übertraf damit die 8522 Zähler des Uerdingers, der beim Mehrkampf-Meeting in Götzis Ende Mai gesiegt hatte um 132 Punkte.

Grundlage von Suarez Steigerung waren herausragende 77,47 Meter im Speerwurf. Das war die zweitbeste jemals im Zehnkampf erzielte Weite.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel