18 Jahre nach seinen 8,95 m beim WM-Sieg von Tokio bangt Mike Powell offenbar um seinen Weltrekord.

"Bei 8,70 m werde ich sehr nervös. Dwight Phillips, Irving Saladino und Sebastian Bayer springen alle achteinhalb Meter und weiter", erklärte der Amerikaner fünf Wochen vor dem WM-Auftakt in Berlin (15.-23. August) am Rande der U-18-WM der Leichtathleten im südtiroler Brixen/Italien laut "leichtathletik.de".

Powell meinte jedoch, er traue den Athleten, zu denen auch Bayer gehöre, Weiten bis 8,90 m zu - aber nicht unbedingt seine 8,95 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel