Der frühere Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek ist beim Sportfest im finnischen Lapua erneut vergeblich der B-Norm für die WM in Berlin (15. bis 23. August) hinterhergesprungen.

Der Leverkusener belegte mit 16,64 m Rang zwei hinter dem Olympiadritten Leevan Sands (Bahamas/16,96). Für die WM sind 17,00 m gefordert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel