Hagen Pohle ist bei der U18-WM der Leichtathleten in Brixen/Südtirol über 10.000 m zur Goldmedaille marschiert.

Der Geher vom SC Potsdam gewann nach 25 Runden auf der Bahn in der Meisterschaftsrekordzeit von 41:35,99 Minuten gegen Dementij Tscheparew (Russland/41:53,76) und Igor Ljaschtschenko (Ukraine/42: 01,90). Es war das zweite Gold für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei diesen Titelkämpfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel