Speerwerferin Laura Henkel, Diskuswerferin Shanice Craft und Siebenkämpferin Kria Biesenbach haben die deutsche Medaillenbilanz bei der sechsten Auflage U-18-WM in Brixen/Südtirol weiter aufgebessert.

Alle drei gewannen Bronze. Henkel warf den Speer auf 51,47 m, Craft den Diskus auf 49,15 und Biesenbach sammelte 5423 Punkte.

Mit bis dato zwei Gold- und fünf Bronzemedaillen kann das Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) noch die Rekordbilanz von 2007 erreichen, als es insgesamt acht Medaillen gab (3/2/3).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel