Marita Koch nimmt den Verlust der Bestmarke als Läuferin mit den meisten 400-m-Rennen unter 50 Sekunden gelassen.

Staffel-Olympiasiegerin Sanya Richards (USA) hatte sie beim Golden-League-Meeting in Paris mit ihrem 37. Rennen in weniger als 50 Sekunden überflügelt. Koch schaffte in ihrer Karriere 36.

"Das kann man nicht vergleichen. Heute gibt es viel mehr Wettkämpfe als früher. Da bekommt man die Zahl schneller zusammen", sagte sie.

Koch hatte 1985 im australischen Canberra den noch heute gültigen Weltrekord von 47,60 Sekunden aufgestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel