Der russische Hochsprung-Olympiasieger Andrej Silnow muss wegen Achillessehnenproblemen auf den Start bei der WM in Berlin (15. bis 23. August) verzichten.

"Mein Fuß ist in Gips, die Saison ist gelaufen", meinte der 24-Jährige, der 2008 in Peking mit 2,36 m Gold gewonnen hatte und eine Bestleistung von 2,38 m aufweist.

Silnow ist bereits der zweite russische Spitzenathlet, der für Berlin ausfällt. Zuvor hatte der Stabhochsprung-Olympiazweite Jewgeny Lukjanenko wegen einer schweren Erkrankung den Verzicht erklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel