Prothesensprinter Oscar Pistorius hat seinen Traum von einer Qualifikation für die WM in Berlin (15. bis 23. August) aufgegeben.

"Ich habe die Qualifikationsnorm nicht geschafft, ich muss wohl oder übel zu Hause bleiben", sagte der Südafrikaner.

Gefordert waren 45,95 Sekunden, doch der 22-Jährige kam nach einem schweren Bootsunfall im Februar in dieser Saison nicht an seine Bestleistung von 46,23 Sekunden und damit an die WM-Qualifikation heran.

Sein nächstes Ziel sind nun die Sommerspiele 2012 in London.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel