Ein Mitglied der Anti-Doping-Kommission Jamaikas (JADOC) bestätigte der Nachrichtenagentur "Reuters", dass bei den 5 positiv getesteten Sprintern das die Stimulans Methylxanthine nachgewiesen wurde. Bis zur Anhörung am Mittwoch sollen die Ergebnisse der B-Probe vorliegen.

Der JADOC-Offizielle ist der Meinung, die Athleten könnten mit einer öffentlichen Verwarnung davonkommen, wenn sie glaubhaft machen könnten, dass das Asthmamittel nicht zur Leistungssteigerung genommen zu haben. Andernfals drohe eine zweijährige Sperre.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel