Nach drei Siegen in Serie hat Speer-Europameisterin Steffi Nerius erstmals wieder verloren.

Beim Super Grand Prix der Leichtathleten in Monaco musste sich die Leverkusenerin mit 62,33 m und Rang zwei hinter Tschechiens Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Barbora Spotakova zufrieden geben.

Deren 65,37 m blieben unübertroffen. Dritte wurde Katharina Molitor (ebenfalls Leverkusen/60,31). Nerius ist auf ihrer Abschiedstour und will nach der Weltmeisterschaft in Berlin (15. bis 23. August) ihre Karriere beenden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel