In einem Schnellverfahren wurden drei der fünf brasilianischen EPO-Doper aus dem WM-Team zu zweijährigen Sperren verurteilt. Die Sprinter Bruno Tenorio und Jorge Celio Sena sowie Siebenkämpferin Lucimara Silvestre verzichteten auf die Öffnung der B-Probe. Ihre Strafen enden im Juni 2011.

Neben dem Trio sind die Sprinter Josiane Tito und Luciana Franca betroffen.

Die Trainer im "Rede Atletismo", Jayme Netto und Inaldo Sena, hatten die Schuld fürs Doping auf sich genommen und wurden ebenfalls suspendiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel