IOC-Präsident Jacques Rogge hat sich nach einem Treffen mit dem Leichtathletik-Weltverband IAAF überrascht gezeigt, dass es vor der WM in vielen Teilen der Welt keine Bluttests gegeben hat.

"Das habe ich nicht gewusst", sagte der Belgier. Ursache seien die Schwierigkeiten beim Bluttransport. "Es ist ein technisches Problem, weil der Transport der Proben hohe Standards verlangt."

Zudem gebe noch nicht genügend Labore, die für Bluttests akkreditiert seien. "Das werden wir mit der WADA besprechen. Die Zahl der Labore muss erhöht werden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel