Der kenianische Marathon-Olympiasieger Samuel Wanjiru ist in seinem Haus in Nyahururu von sieben mit Pistolen und Macheten bewaffneten Räubern überfallen worden.

Die Einbrecher forderten von Wanjiru Geld, das er für den Sieg in Peking von Kenias Regierung erhalten hatte. Nachdem der Marathonläufer versichert hatte, dass er kein Geld im Haus habe, durchsuchten die Räuber das Haus, bevor sie abzogen.

Niemand sei verletzt worden, teilte Nyahururus Polizeichef Charles Wasike mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel