Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt und die 200-m-Goldemedaillen-Gewinnerin Veronica Campbell-Brown sind um einen Titel reicher.

Die beiden jamaikanischen Sprinter wurden während eines internationalen Kongresses in Kingston zu UNESCO-Champions des Sports ernannt. Die Jamaikaner würden für ihr Engagement für Frieden und Toleranz sowie für die Gleichheit von Männern und Frauen geehrt, erklärte die UNESCO.

Zu den bisher ausgezeichneten Sportlern gehören unter anderem der Michael Schumacher, Pele und Justine Henin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel