In Abwesenheit von Olympiasieger Usain Bolt aus Jamaika hat Landsmann Asafa Powell das 100-m-Rennen beim Leichtathletik-Finale von Stuttgart gewonnen. Powell lief 9,87 Sekunden.

400-m-Olympiasieger LaShawn Merritt gewann in 44,50 Sekunden vor Jeremy Wariner, der 44,51 lief. Zu den großen Siegern des ersten Tages gehörte mit glänzenden 2,35 m im Hochsprung zudem der Russe Andrej Silnow.

Dagegen kam beim Sieg der Spanierin Josephine Onya über 100 m Hürden in 12,54 Olympiasiegerin Dawn Harper aus den USA mit 12,67 nur als Vierte ins Ziel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel