Ein 19-jähriger College-Student ist beim Stabhochsprung-Training in San Diego/Kalifornien tödlich verunglückt.

Leon Roach landete nach dem Sprung neben der Matte und schlug dabei kopfüber auf den Boden. Laut Gerichtsmediziner wurde im Krankenhaus der Hirntod festgestellt.

Erst vergangenes Jahr starb in den USA der 18-jährige Ryan Momberg, Schüler der DeSales High School, nach einem ähnlichen Unfall. 2002 war in den USA nach drei Todesfällen im Stabhochsprung binnen sieben Wochen der Ruf nach dem Helm laut geworden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel