Kirsten Bolm beendet ihre Karriere. Wegen anhaltenden Achillessehnen-Problemen hatte die Hürdensprinterin bereits die Olympia-Teilnahme verpasst und war in der abgelaufenen Saison nur ein Mal gestartet.

"Ich bin 33 Jahre alt, habe schöne Erfolge gefeiert und denke, es ist der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören", so Bolm. Auch die Aussicht auf die WM 2009 in Berlin war kein Ansporn mehr: "Das Feuer brennt nicht mehr. Die innere Motivation fehlt."

In nächster Zeit will sie sich auf den Abschluss ihres Psychologie-Studiums konzentrieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel