Mehr als ein Jahr nach seinem verletzungsbedingten Aus bei den Olympischen Spielen in Peking will Chinas Hürdenstar Liu Xiang am 20. September in Shanghai sein Comeback geben.

Wie die Oraganisatoren des Grand Prix am Samstag mitteilten, gab der Olympiasieger von Athen 2004 über 110 m Hürden seine Startzusage.

Der frühere Weltrekordler hatte seit Peking wegen einer Achillessehnen-Verletzung und -Operation keine Wettkämpfe mehr bestritten. Damals hatte er nach einem Fehlstart im Vorlauf verletzt aufgegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel