Die vier Dopingsünder aus Jamaikas Sprinterriege hinter Weltrekordler Usain Bolt sind für jeweils drei Monate gesperrt worden.

Das Urteil fällte das Berufungsgericht der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur JADCO nach einem erstinstanzlichen Freispruch für das Quartett.

Im Einspruchsverfahren gegen Bolts Vereinskollegen Yohan Blake und Marvin Anderson (beide Sprint) sowie Lanceford Spence und Allodin Fothergill (beide 400 m) sah das Gericht die Schuld der geständigen Athleten als erwiesen an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel